Sonntag 08.09.

20 Uhr, AStA-Wiese, Schlossplatz 1

Filmabend

‚Betongold – Wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam.‘ Eine Dokumentation über den europäischen Immobilienboom und die Unsicherheit der Betroffenen.

Montag 09.09.

16 Uhr, AStA-Wiese, Schlossplatz 1

DIY-Workshop Stencils

Stencils sind Schablonen für Sprühfarben, mit denen mensch auch ohne Vorkenntnisse schöne Bilder sprayen kann. Im Workshop üben wir das Erstellen, Ausschneiden und Anwenden. Bastelmaterial und ein paar Motive sind vorhanden, können aber auch gerne mitgebracht werden.

18 Uhr, Hörsaal S8 im Schloss:

Zwischen Betongold und Disneyfication: Münster im Spiegel des alternativen Wohnungsmarktberichts

Analysen zur Lage auf dem Münsteraner Wohnungsmarkt, u.a. zu den Themen: Ursachen der Mietpreisexplosion, Preisentwicklungsdynamiken bei den Betriebskosten, Probleme bei der Wohnungssuche, Privatisierung von Stadtwerken und Wohnungsgesellschaften.

Dienstag 10.09.

15 Uhr, Treffpunkt Bremer Platz, Hinterausgang Bahnhof

Stadtführung zum Thema Immobilienspekulation

Bei einem ca. 1 ½ – stündigen Stadtrundgang wollen wir vor den Gebäuden verschiedener Immobilienfirmen Halt machen und thematisieren, welche Rolle sie auf dem Wohnungsmarkt in Münster spielen und wie sie mit Immobilienspekulationen satte Gewinne erwirtschaften.

18 Uhr, Treffpunkt Rathausinnenhof

Rebellinnen-Stadtführung

Dieser Rundgang begibt sich auf die Spuren von Frauen, die in Münster politisch aktiv waren (die ersten Stadträtinnen, Mathilda Franziska Anneke, Ulrike Meinhof, Cécile Lecomte).

20 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus (Friedrichstraße 10)

Das Bündnis Zwangsräumung Verhindern NRW stellt sich vor

Marius Godelet von der Initiative „Zwangsräumung Verhindern NRW“ erzählt uns von der Arbeitsweise, Philosophie und dem Ausblick des noch jungen Bündnisses. Mit anschließender Diskussion.

Mittwoch 11.09.

10 Uhr, Treffpunkt vorm Historischen Rathaus

Öffentliche Aktion gegen Wohnungsnot und steigende Mieten.
Bringt Möbel und Essen mit!

16 Uhr Treffpunkt 1: AStA-Wiese, Schlossplatz 1(mit Rädern)
17 Uhr Treffpunkt 2: Sprickmannplatz in Kinderhaus-Brüningheide

Wohnungspolitische Rad- und Stadtteiltour

Münster ist nicht überall schick, auch marode Wohnblöcke wie in der Brüningheide gehören dazu. Und hier wie dort erzielen Investoren satte Renditen. Thomas Kollmann vom Begegnungszentrum Sprickmannstraße führt uns durch die Brüningheide, doch auch auf dem Weg dorthin gibt es einiges zu erfahren.

20 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus (Friedrichstraße 10)

Die Häuser denen, die drin wohnen!

In Münster gibt es eine lange Tradition von Hausbesetzungen. Ein Rückblick.

Donnerstag 12.09.

16 Uhr, Stadthaus 2 am Ludgeriplatz

Wir treffen uns vor der Abschiebebehörde, um über die rassistische Praxis des Racial Profilings (besonders in Bahnhöfen) zu informieren.

18 Uhr, Treffpunkt: Museum für Lackkunst, Windthorststraße 26

You’ll never walk alone – Kameraspaziergang

Bei einem Kameraspaziergang durch die Münsteraner Innenstadt wollen wir aufzeigen, wie auch hier (Kamera-)Überwachung, Sicherheitspolitik und Gentrifizierung zusammenhängen und unseren Alltag beeinflussen.

20:30 Uhr, Stadthaus 2 am Ludgeriplatz

Filmvorführung „Residenzpflicht“

Im Film kommen Geflüchtete zu Wort, die ihre Situation in der BRD (Residenzpflicht, unhaltbare Zustände in Unterkünften etc.) beschreiben. Eine Veranstaltung der Gruppe Grenzfrei.

Freitag 13.09.

12-17 Uhr, Domplatz

„Kommen Sie zu Tisch!“ – Alles, was zum Leben und Wohnen in der Innenstadt
dazugehört: Gemeinsames Speisen, Kaffeetrinken, Diskutieren und Klönen
mitten auf dem Domplatz. Eine Aktion des Bündnisses für urbane Wohnformen
Münster (BuWo).

16 Uhr, Treffpunkt Ludgerikirche (gegenüber von McDonald’s)

Konsumkritische Stadtführung

Was hat unser Konsum mit der Globalisierung zu tun? Welche direkten Auswirkungen hat unser Kauf- und Konsumverhalten auf die Länder des Globalen Südens? Der interaktive Stadtrundgang möchte auf diese Themen aufmerksam machen und zusammen mit den Teilnehmer*Innen Handlungsalternativen diskutieren. Veranstalter: la tienda e.V.

20 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus (Friedrichstraße 10)

Wohnraum als Ware und die Utopie eines selbstbestimmten Wohnens

Wie ist der aktuelle Umgang mit Boden und Wohnraum historisch entstanden? Welche Auswirkungen hat das auf das Leben und Denken der Menschen? Wie könnte ein anderes Wohnen aussehen? Veranstalter: IL Münster

Samstag, 14.09.

20 Uhr, Treffpunkt Bremer Platz

Nachttanzdemo

Zum Abschluss der Woche wollen wir die Verhältnisse mit Euch zum Tanzen bringen.

Permanent

Die gesamte Woche über ab dem 10.09. um 10 Uhr an der Steinfurter Straße Ecke Ring:

Freiraum-Werkstatt

Wir setzen uns gedanklich und handwerklich mit einer freien Fläche auseinander – schnapp dein Werkzeug und bau mit! Eine Aktion von und mit Studierenden der Kunstakademie.